Was passiert 2019 auf dem Familienbauernhof?

Natürlich bleibt bei uns nicht alles beim alten, das wäre ja auch langweilig.

Für 2019 haben wir geplant, dass unsere Hühnerschar endlich wieder eine schöne Freianlage bekommt. Und da 12 Hühner immer schon ein wenig knapp waren, werden wir auf ca. 40 Tiere aufstocken, natürlich möglichst bunt und artenreich. Das ganz neue Hühnerhaus ( schon bestellt, kommt im April) wird unterhalb der Halle stehen, und der ungefähr 240qm große Hang wird der neue Hühnergarten.

Um auch seltene Rassen oder Geflügelrassen zu bekommen die vom Aussterben bedroht sind, wird dieses Jahr auf dem Familienbauernhof in einer Brutmaschine gebrütet. Die ersten beiden Küken sind schon geschlüpft!

Aktuell sind nicht nur Grünleger Hühner in der Maschine sondern auch die alte Zweinutzungsrasse Wyendotten.

Apropos Hühnergarten: hier haben wir damit begonnen viele kleine Obstbäume zu pflanzen, einige Haselnussbüsche und Hollunder dazu. So können unsere Gäste dort immer frisches Obst ernten, und die Hühner haben viele schattige Plätzchen, um es sich im Sommer draußen gemütlich zu machen.

Und noch eine Tierart ist eingezogen: wie schon ganz viele Kinder festgestellt haben, fehlte unseren Hof ein ganz typische Bauernhof-Tierart: das Schwein! Im Februar sind 4 Turoplje Schweine  eingezogen. Aktuell leben sie noch in Ihrer Ferkelbucht. Auf ihren neuen Stall warten sie aber noch. Dort dürfen sie dann ganz artgerecht auf Stroh mit viel Platz und Spielzeug in einem Außengehege leben. Licht und frische Luft garantiert.

Das zahme Streichelkalb Mila ist jetzt auch schon groß und kräftig geworden. Natürlich haben wir sie über den Winter weiter trainiert, so dass sie schon jetzt gut am Halfter geht, und auch bei vielen Kindern um sie herum völlig entspannt bleibt.  Im Februar haben wir mit dem Reittraining begonnen.

Wir freuen uns auf die Saison 2019 mit unseren Gäste, tollen Aktionen und bestimmt wieder vielen komischen Momenten!